permalink

1

12 von 12 – 12/20

Das Wetter ist grau, es hat geschneit und es ist Samstag. Einblicke in unseren monatlichen 12er.

Der Blick am Morgen: Es ist grauweiß, nicht alle Berge sind sichtbar. Heute ist nix zu tun, besser daheim bleiben.

Hab ich Euch gesagt, dass ich ein neuen, klitzekleines Handtelefon habe? Es ist blau, hier wirkt ein S/W-Foto wohl etwas täuschend.

Die junge Dame beginnt den Tag mit einem Joghurt.

Um nach Weinachten in die Skisaison zu starten, wird die Größe der Kinderhelme geprüft. Zumindest wir wollen auf unseren Bergen ein wenig Skifahren gehen. Die Pisten werden ohne Touristen wohl sehr leer sein, aber unser feines Skigebiet ums Eck sollte für uns schon offen haben.

Sehnsüchtiger Blick vom Grün in die Kälte. Es wird wieder wärmer, irgendwann.

Meine Mittagsjause. Pragmatisch und einfach: Ein Käsebrot. Die Hälfte der Familie ist noch in der Stadt Weihnachtserledigungen machen. Nutzt nix, es geht einfach nicht alles online. 

Unsere brave Haushaltshilfe benötigt auch immer wieder ein wenig Aufmerksamkeit, Zeit sie auch hier der Öffentlichkeit zu präsentieren und ein herzliches DANKE für die vielen, treuen Jahre auszuschreiben.

Das kleine Fräulein und ich üben fleißig für unsere Weihnachtperformace und ja: Wir müssen noch sehr, sehr viel üben. 😉

Die legendären Kekse von Frl. S. sind hier in der zweiten Auflage 2020. Es werden wohl noch weitere Auflagen nötig sein, um Weihnachten versüßt über die Bühne zu bringen.

Die Geschenksuchenden sind zurück. Ein Geschenk für den Opa wurde gefunden: „Atlas der verlorenen Sprachen“ Sehr cool. Achja: Pssst! Geheimniss 😉

Fiasko-Highlight des Tages: Das junge Fräulein sperrt sich selber am Handy aus. Na toll, alles neu aufsetzten und Backup einspielen. Man hat ja sonst nix zu tun.

Ich habe heuer einen „Exit – The Room“ Adventskalender. Jeden Tag ein kleines Rätsel. Super Sache. Bisher haben wir fast immer geschafft das Rätsel zu knacken. Auch heute hat es gut geklappt.

Kulinarisches Fiasko des Tages: Cevapcici aus der Tiefkühlabteilung. Dort hätten die Plastikdinger auch bleiben sollen. Die Konsistenz ist eher Gummiartig. Eine Erfahrung reicher: Nie wieder!!

Wir haben seit gestern ein Probe-Abo von Netflix. Weihnachten als wohl die beste Zeit, so etwas intensiv zu testen. Wir starten mit „The Crown“. Coole Serie. Gestern gab es drei Folgen, heute auch, während der letzten beiden sind mein Äugeln leider ein wenig zugefallen. Mir hat das Mittagsschläfchen wegen der Neuaufsetzung des Fräulein-Handys gefehlt. Tja. Morgen geht es dann wohl wieder aufmerksam weiter.

Soweit die heutigen 12er. Alles in allem ein feiner, relaxter Tag mit viel, feinem Nichtstun und manchen ungeplanten Einlagen.

Ich wünsche Euch allen eine wunderbare Adventszeit und frohe Weihnachten. Wir lesen uns dann wahrscheinlichem Jänner. Alles Gute und bleibt gesund!

1 Kommentar

  1. Oh, der Beitrag ist von Dezember und ich habe Dir gar keinen Kommentar dagelassen?
    Ich habe gerade Deinen Kommentar bei mir vom Mai letzten Jahres noch mal gelesen und kam drauf, dass ich länger nicht hier war.

    Ich hoffe das Gummifleisch ist aufgegessen und Ihr konntet ausgiebig ohne Touristen Skifahren! das schreibe ich ganz ohne Unterton, denn ich zehre immernoch von dem Wochenende in Hochfilzen im letzten Jahr. Und der Verstand zieht es nicht ansatzweise in Erwägunf irgendwohin zu fahren.
    Herzliche Grüße
    Suse

Schreibe einen Kommentar zu Suse Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.