permalink

2

Urlaubszeit – Lesezeit

Das vergangene Jahr hab ich so wenig wie kaum wann gelesen. Da unser kleines Fräulein noch bei uns im Zimmer schläft, will ich Abends im Bett einfach kein Licht mehr machen und die Kleine wecken und davor im Wohn-, Koch-, Ess-, Lebenszimmer habe ich einfach keine richtige Leseruhe. Ich habe tatsächlich noch massenhaft Bücher aus 2011 die ungeduldig am SUB (Stapel ungelesener Bücher) liegen.

In den Weihnachtsferien war Schluss mit der lesefreien Zeit und ich habe in Osttirol schon ein Buch fertig gelesen und bin nun bei Nummer zwei der Ferienlesemission. On se left you see se Siegessäule: Erlebnisse eines Stadtbilderklärers war ein kurzweiliges Abenteuer über einen Fremdenführer in Berlin. Dem Autor Tilman Birr mekrt man seine Herkunft aus der Poetry Slam Szene an, die Sprache ist genau mein Stil. Super.

Zur Zeit lese ich noch Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand. Die Hälfte des Buches hab ich bereits gelesen und die Geschichte ist auch genau mein Ding: 100-jähriger haut aus dem Altersheim ab und lernt im Stile eines Roadmovies Personen kennen, deren Geschichte allein schon eine tolle Geschichte ergeben würden. In Rückblicken wird während der Haupthandlung das Leben des Hundertjährigen erzählt. Super!

Heute geht es Richtung Salzburg um dort das neue Jahr Willkommen zu heißen. Euch wünsche ich einen feinen Rutsch nach 2013 und das all Eure Wünsche und Ziele in Erfüllung gehen. Bis bald.

2 Kommentare

  1. Pingback: Mit einem Hundertjährigen am Sofa | ugiwaza

  2. Pingback: Buchtipp: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand | ugiwaza

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.