Mit einem lachenden und einem weinenden Auge

Joschi
Mit nachdenklicher Mine habe ich gestern Sofa-Schaf Joschi heimlich fotografiert. Auch für ihn werden die kommenden Wochen viel Umstellung bringen: Der Umzug, die neue Wohnung, das neue Sofa. Auch er und seine ganzen Stofftierkumpels werden den Umzug wohl mit einem lachenden und einem weinenden Auge erleben.

Kurze Zeit nach dieser Aufnahme haben wir beide schon wieder das junge Fräulein bespaßt und der Nachmittag war ein kurzweiliges Vergnügen, auch wenn wir bei der Ankunft von Frl. S. dann ganz schön geschlaucht waren.

3 Gedanken zu „Mit einem lachenden und einem weinenden Auge

  1. Th. Palfrader

    Oje, der schaut ja traurig drein, fast zum Herzzerreißen! Zwar ein Tiroler Rauhbein, wird er die gemütliche Dachgeschoßwohnung sicher vermissen…

    Antworten
  2. family4travel

    Ja, Joschi sieht auch ganz so aus, als ob ihn die Veränderung sehr beschäftigen würde. Alles Gute für den Umzug und das anschließende Einleben!

    Viele Grüße,
    Lena

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.