permalink

6

Wer in der Kälte wandert…

…braucht sich nicht wundern, wenn er krank wird.
IMG_4591.JPG
Dabei hat alles so wunderbar mit einem Spaziergang in Wien begonnen.
IMG_4616.JPG
Der Stephansdom ist immer einen Besuch wert, auch wenn ich ihn wohl nie ganz ins Bild rücken werde.
IMG_4595.JPG
Sehr cool und Missionsziel: Das Museumsquartier. Die Shops dort sind spitze und ich deck mich mit einigen Mitbringseln ein.
IMG_4599.JPG
Tja, dann seh ich viele, viele Menschen und meine Neugierde siegt: Die Anti-PEDGIDA Demo in Wien setzt sich in Gang und ich bin als Zaungast beeindruckt von den Menschenmassen und der Stimmung.
IMG_4631.JPG
Am nächsten Tag geht’s Heim und leider war ich wohl ein wenig zu lange in der Kälte, da ich heute im Laufe des Tages immer matschiger werde, bis ich dringend ins Bett muss.
IMG_4636.JPG
Abends geht es wieder ein wenig besser. Zumindest ein Süppchen und ein paar Zeilen zum Tippen gehen. Aber bald geht es wieder ins Bett, viel schlafen. Mal sehen wie es morgen aussieht und ob ich mich entmatscht habe.

6 Kommentare

  1. Mal was Spannendes: In der Ausbildung habe ich gelernt, dass man nicht krank wird, weil es zu kalt war oder so, sondern weil man sich irgendwo angesteckt hat. Das kann auch schon beim einfachen Gang auf eine öffentliche Toilette passieren. Man kann die Erkältung nur durch Kälte usw. beschleunigen. Du musst den Erreger demnach also schon in Dir gehabt haben und er kam durch die Kälte nur schneller raus…nun muss man allerdings dazu sagen, dass meine Ausbildung auch schon bald 10 Jahre her ist und wer weiß, was sich seitdem aus Sicht der Medizin geändert hat 😉

    • OK, für ein Landei mit sehr wenig Personenkontakt ist es dann wohl kein großes Ding, sich in Wien in der U-Bahn anzustecken. P.S. Bin jetzt ein Krankenständler mit durchaus aktzepablen Fieber (ca. 39,x). Den ganzen Tag im Bett liegen ist aber zu mühsam, daher ein schneller Webrundblick und dann wieder ab ins Bett.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.