permalink

7

12 von 12 – 11/18

November 2018 im Hause ugiwaza. Ein montäglicher Arbeitstag. Was ist passiert:
Das Kinderzimmertürschild ist grün (auf dem Foto farblich nicht wirklich zu erkennen). Also alles gut, die Eltern dürfen rein.
Im Büro mal alles auf einen aktuellen Stand bringen.
Die Marktsaison ist eröffnet. Den ersten Markt hatte ich bereits, zwei weitere stehen bevor.
Beim Aufräumen meiner Marktkisten bin ich etwas langsam. Am Montag ist alles noch gut verstaut im Büro gelagert.
Ui, was ist den da heute mit der Post gekommen?
Ein nigel-nagel-neues Piepsgerät zum Spielen. Hui…..
Ein wirklich fantastisches Gerät, mit dem ich viel Freude haben werde und wahrscheinlich lästiger sein kann, als die Kinder mit ihren Piepsgeräten.
Das Schulmädchen ist noch fleißig bei der Hausübung….
…während das Bubele schon den geistigen Wunschzettel für Weihnachten übervoll gefüllt hat.
Kennt ihr schon unsere neue Wohnwand? Die gab es letzten Monat noch nicht. War sehr viel Arbeit und ist gar nicht so schief zusammengeschraubt, wie ich es sonst von mir gewohnt bin.
Abends TV-Geplätscher.

In der Vitrine haben unsere LEGO-Hochzeits-Mini-Me’s einen guten Platz gefunden.

Soweit zum 12. in diesem Monat. Alle anderen wieder bei Caro.
Danke für Eure Neugier 😉

7 Kommentare

  1. Bonjour!

    Ich habe so lachen müssen, spätestens bei der Wohnwand. Hier sieht noch alles ziemlich rustikal-Kiefer aus. =D Eine doofe Frage habe ich allerdings: Was ist ein Piepsgerät?

    Sonnengrüße aus Bonn,
    Franziska

    • Sonnige Grüße zurück. Freut mich ein Lächeln gezaubert zu haben 😉
      Ein Piepsgerät ist ein Synthesizer oder Keyboard oder sowas ähnliches um elektronische Musik zu machen. Unsere hauseigene Bezeichnung, die kennt auch sonst niemand, außer alle paar Millionen Leser von hier.
      Nicht, dass ich auch nur ansatzweise eine Begabung für Piepsgeräte hätte, ist es trotzdem ein netter Zeitvertreib, ein wenig elektrisch zu musizieren.
      Die besten Grüße nach Bonn 😉
      Herr S.

      • Herr S., das ist doch ein Grund zum Feiern! Musik machen, ob singend oder technisch, ist immer gut. 🙂 Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei den Tasten, mich verwirrte das Handgerät, es sieht wie eine Fernbedienung aus. Lach.

        Merci beaucoup!
        Herbstgrüße von einer, die die 12von12 total gut findet.

        Franziska

        • Vielen lieben Danke und ja: Es sieht tatsächlich wie eine Fernbedienung aus 😉
          Der Spaß ist garantiert und Musik machen ist immer eine sehr feine Erholung.
          12v12 ist wirklich eine tolle Sache und motiviert mich zumindest einmal im Monat zu einem Beitrag. Tja.
          Ebenso die herbstlichsten Grüße 🙂

          • Wie kann man mit dem kleinen Ding Musik machen? Das interessiert mich jetzt sehr! O.O Kann ich mir das wie eine Mundharmonika nur auf elektrisch vorstellen?
            Nicht so wie mich Blogmuffel. Lach. Im Moment bekommen mich keine zehn Pferde zu einem neuen Blog. Nicht, solange die DSGVO so unausgegoren ist.

            Merci beaucoup und einen schönen Abend! 🙂

          • Faszinierend, was mittlerweile aus so einem kleinen Gerät herauskommt! Vielen Dank für den Link, ich bin begeistert!
            Das wird sich hoffentlich wieder geben. Mir gefällt es auch nicht, wenn alles und jeder vermarktet wird. Bei Instagram sieht man es am deutlichsten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.