permalink

0

12 von 12 – 9/18

Ein 12er im September. Arbeitswoche, schönes Wetter, etwas herbstlich.

Der Tag beginnt viel, viel zu früh. Wenn das Köpfchen zu voll mit Arbeit ist, schläft es sich einfach kürzer. Nicht schlimm, ich schlaf dafür ja Abends zeitig am Sofa ein.

Der Stundenplan der jungen Dame wurde verwurschtelt. Der Herr Papa springt ein und gestaltet einfach einen Neuen. 

Mein Büroblick; schon wieder. Vorletzte Woche waren wir ganz oben auf diesem Berg und mit dem Fernglas hatte ich den Blick von oben in mein Büro. Konnte tatsächlich von oben zumindest das Haus sehen, den Schreibtisch weniger 😉

Noch ist die Rollersaison am rollern. Es wird langsam frisch und in der Früh ist es jetzt schon ordentlich düstern. Mal sehen, wann die Saison finito ist.

Ganz knapp dem 13.000er versäumt heute.

Bikerjacke und mein blaues Hemd als feine Kombination. Musste heute etwas fescher sein als sonst, weil ich bei einem Business-Brunch eingeladen war.

Zuhause ist das Fräulein noch fleißig am Üben, später wird gezeichnet.

Der junge Mann hat hingegen das Sofa okkupiert und mit Spielzeug vollgepflastert. 

Eine schnelle gesunde Jause. 

Abends gibt es sehr lecker Oma- und Opa-Mitbringsel aus der Normandie, die letzte Woche bereist wurde.

Bei der abendlichen Apple-Keynote schlafe ich fast ein. Kein Wunder bei meiner Aufstehzeit und so spannend war das alles dann doch nicht.

Als Belohnung fürs Wachbleiben hat Frl. S. noch ein wenig Plastik-Tiramisu als Überraschung. Sehr lecker.

Das wärs für heute. Einen guten Herbststart und brav bleiben 😉

Alle Anderen hier bei Caro.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.