permalink

4

2016

Starten wir 17 mal mit einem Rückblick auf 16. Vielleicht passen nicht alle Fragen, da ich die Liste bei einem Mamablog gefunden habe aber schauen wir mal:

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?

Privat: 8 Arbeit: 3

2. Zugenommen oder abgenommen? 

Ich denke mal ein paar Deka mehr werden es schon sein, wobei mir das nahezu egal ist. Tja: Frauenblogthema!

3. Haare länger oder kürzer? 

Unverändert seit 2002.
siehe Frage 2: Frauenblogthema!

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger? 

Optisch eventuell ein wenig kurzsichtiger; Mental hoffentlich ein wenig weitsichtiger.

5. Mehr Kohle oder weniger? 

Gefühlt unverändert, aber sicher etwas weniger, da wir ein neues Auto gekauft haben.

6. Besseren Job oder schlechteren? 

Job gleich; Projekte gegen Ende des Jahres wieder spannender.

7. Mehr ausgegeben oder weniger? 

Karre gekauft, daher deutlich mehr als sonst.

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was? 

Eine ganz besondere und tolle Zeit gewonnen, während der Väterkarenz

9. Mehr bewegt oder weniger?

Och, im Grunde immer wieder im Aufbruch und daher selbst sehr bewegt.

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr? 

Gefühlt dauerkrank.

11. Davon war für Dich die Schlimmste?

Irgendeine Erkältung ohne, dass die Frau den Notarzt gerufen hätte. Hier kümmert sich einfach niemand richtig um mich, wenn ich krank bin. Stichwort: Tödliche Männergrippe.

12. Der hirnrissigste Plan? 

Am Beginn der Väterkarenz mit beiden Kindern gleichzeitig (!) zu Fuß Ausflüge zu starten.

13. Die gefährlichste Unternehmung? 

Mit beiden Kindern die Straße zu überqueren.

14. Die teuerste Anschaffung? 

Unser neues Auto.

15. Das leckerste Essen? 

Wenn Frl. S. kocht blüht mein Herz auf. Da wäre die Liste dann lang.

16. Das beeindruckendste Buch? 

Welches habe ich ganz fertig gelesen? Spontan: Unterwerfung von Michel Houellebecq und Der Zementgarten von Ian McEwan

17. Der ergreifendste Film?

Wir wurden Serienjunkies: Homeland, Feuerwehrmann Sam, Little Ponies.

18. Die beste CD?

Sailer & Speer, Nena, EAV,…

19. Das schönste Konzert? 

Konzert? Was ist das? Wir haben Kinder.

20. Die meiste Zeit verbracht mit? 

Abgesehen vom Bürositzen mit der Familie und das ist echt super

21. Die schönste Zeit verbracht mit? 

Der Familie; Die Zeit mit den größer werdenden Knöpfen ist so unersetzbar toll.

22. Zum ersten Mal getan?

Papa-Tochter-Ausflug mit Übernachtung.

23. Nach langer Zeit wieder getan?

Sehr alte CDs gehört.

24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?

Sinnlose Projektbesprechungen und manche Kunden.

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?

Mich beim Autokauf. War aber nicht schwer.

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?

Über meine Fotos freuen sich die Menschen immer wieder. Das ist schön.

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat? 

Die ganz kleinen Dinge jeden Tag.

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat? 

Wahrscheinlich der junge Mann, als er dieses Jahr die Sprache entdeckt hat.

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe? 

Ui, kann ich nicht beurteilen.

30. Dein Wort des Jahres? 

„Superpapa“

31. Dein Unwort des Jahres?

„Fingerweg!“

32. Zum Vergleich: Verlinke Dein Stöckchen vor vorigen Jahr!

Da gab es kein Stöckchen.

4 Kommentare

  1. Oh! Er fängt an wie mein Rückblick und hat noch viele andere tolle Fragen dabei. Da überlege ich doch glatt noch dran zu bauen. xD

    Ich mag die Antwort zur 4. Frage und für die 26. hätte ich noch eine Ergänzung: der Wonderwoman-Button. ♥

    Dein Rückblick ist toll. Ich hoffe im nächsten Jahr gibt es wieder einen. 😀 Es ist wirklich toll sie über die Jahre wieder anzuschauen.

    Liebe Grüße
    Shanee

    • Ah, ja, der Wonderwoman-Button. Stimmt. Freut mich. Ist somit auch als Punkt 26 ergänzt 😉
      Ja, habe den Rückblick bei Dir auch gesehen, bin aber woanders inspiriert worden. Ist sicher auf mehrere Jahre recht spannend, so wie eigentlich fast alles im Blog im Rückblick gesehen ganz besonders ist: Fotos, die 12 von 12-Beiträge, manche Ereignisse. Einfach ein kleines Tagebuch 🙂
      Bin gespannt auf einen Ausbau bei Dir, mal reinklicken in Bälde 🙂
      Ganz liebe Grüße zurück.

      • Finde ich auch. Ich mag es immer ganz gerne, meine alten Weekly Me-Beiträge zu lesen. Aber eigentlich ist alles spannend, wie du schon sagtest. Schade, dass die ganz alten Beiträge meines Blogs nicht mehr rekonstruierbar sind. ^^“

  2. Pingback: 03 // 2017 | Soul Rebell

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.