permalink

0

327 Teller pro Tag

Obstteller

Gestern war der erste lange Tag in der Karenz, d.h. Frl. S. ist morgens entschwunden und erst um fünf von der Arbeit nach Hauses gekommen. Wenn ich letze Woche noch den ganzen Tag gearbeitet habe und ab dem späten Nachmittag bodennah bis zum Ende des Kindertages gespielt habe, hat sich gestern alles umgedreht. Den ganzen Tag verbringe ich im Kindermodus und Abends treiben mich fehlende Dateien in mein Büro. Muss leider sein, war aber auch schnell erledigt.

Der Tag läuft super. Wir entdecken viele Spiele, die ich noch nie zuvor gesehen habe und von denen ich keine Ahnung habe, wann wir sie von wem wo bekommen haben. Egal, diese Entdeckungsreise ist spannend und wir spielen wirklich unglaublich viel. Ich denke erfahrene Karenzmamis oder -papis verbringen nicht ganz so viel Zeit mit dem Spielen aber ich bin Anfänger. Ich darf das.

Zwergen-Essmaschine

Der junge Mann ist eine Essmaschine. Unglaublich was der kleine Mann so den ganzen Tag verdrückt. Dagegen bin ich heilig. Eine große Lektion habe ich heute auch gelernt: Nicht für jedes kleine Häppchen einen neuen Teller besorgen, der dann im Anschluß sofort in der Spülmaschine verschwindet. Mittags war der Spüler voll und Nachmittags habe ich das Prinzip verstanden und mit dem Tellerrecycling begonnen: Es können durchaus auf den Teller mit den Äpfeln eine halbe Stunde später auch die Birnen gelagert werden. Kein Problem, nichts ist inzwischen verrottet oder verdorben.

Außer Haus haben wir es nicht geschafft, dafür gab es ein halbwegs synchrones Mittagsschläfchen. Wenn auch zwei Stunden später als geplant. Diese Pause war aber gut und wertvoll, um ein wenig neue Energie zu tanken. Mittagsschläfchen sind sowieso der absolut geniale Karenzbonus für faule Papas, sich gemütlich aufs Ohr zu hauen.

Das Abendessen habe ich heute auch nicht geschafft. Gut, ich musste ja noch außer Haus, aber Frl. S. war doch sichtlich enttäuscht, da ich das Abendmahl großartig angekündigt habe. Wird nachgereicht. Versprochen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.