permalink

2

Balkonien

Balkonien-5

Das Warten dauert an und um die Zeit zu verkürzen haben wir uns am Wochenende intensiv mit unserem Balkon beschäftigt bzw. mit der Begrünung unseres Balkoniens.

Das große Zimmer ohne Mauern wurde in den letzten Wochen zu DER Erholungszone unserer Wohnung auch wenn die Straße davor alles andere als ruhig und erholsam ist.

Nach unserer wunderbaren Sitzbankgarnitur haben wir Samstag Vormittag den Dehner ausführlichst besucht und ordentlich geplündert.

Balkonien-1

Tonnenweise Gartenerde und diverses Grünzeug mussten verpflanzt werden. Frl. S. und die kleine Dame sind wunderbare Gärtnerinnen und trotz dickem Babybauch haben wir den Sonntagmorgen zur Verschönerung des Balkons genutzt.

Auf unserem Balkon stehen nun: Ein Kistchen mit verschiedenen Gewürzen (Minze, Schnittlauch, Basilikum und das andere Zeugs, dessen Name ich immer vergesse), ein kleiner Weinstock (mein Liebling), ein wilder Wein (der im Herbst sicher sehr hübsch aussieht) und ein asiatischer Fingerspitzenzwergahorn (oder so ähnlich, der zwar keine Früchte trägt, aber ebenfalls sehr hübsch anzusehen ist.)

Balkonien-3

Die Vergrünung hat so viel Spaß gemacht, dass wir wohl noch eine ähnlich umfangreiche Pflanzenaktion starten werden. Pflanzenerde haben wir noch genug, da haben wir uns nämlich ziemlich grob verschätzt.

2 Kommentare

  1. Wunderbar – auch aus einem Balkon lässt sich eine Erholungs-Oase schaffen!

    Ich hatte während der 8 Jahre, als wir in einer Wohnung über der Werkstatt gewohnt hatten, einen großen Topfpflanzen-Garten direkt auf dem Dach… auch das war sehr schön!
    Und wenn wir draußen saßen und grillten,blickten wir ins Grüne – geht alles!

    Liebe Grüße,
    Papagena

  2. Pingback: …und jetzt zu viert | ugiwaza

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.