permalink

3

Einfach nur müde

„Komm, Papa…“, Die junge Dame nimmt meine Hand und führt mich ins Badezimmer. „Zähneputzen?“ Ein sanftes Nicken und ich putze ihr die Zähne, wasche Händchen und Gesicht und dann führt sie mich weiter an der Hand ins Schlafzimmer.

Dort klettert die Dame aufs Bett und wenn sie sich schon selbst umziehen könnte, hätte sie sogar das selber gemacht. Das kleine Mädchen war gestern einfach totmüde und wollte nicht mal mehr ein Gute-Nacht-Buch zum Einschlafen lesen.

Ein Küsschen für den Papa und schon wurde links Kuschelkuh Helga und rechts Puppe Susi fest in die Arme eingeklemmt und nur wenige Minuten später war das Fräulein im Traumland, während die Mama auf Nähexkursion war.

So ein müdes Mädchen.

3 Kommentare

  1. *neid*

    Bei uns spielt sich das Szenario abends eher anders herum ab. Beide Elternteile hundemüde und die kleine Maus guckt putzemunter mit großen Augen umher…

    LG, Katrin

    • Oje, wie nett! Kleines Mädchen mit großen neugierigen Äuglein 😉
      Ist ja auch spannend für so einen kleinen Menschen die ganze große Welt zu entdecken. Ich hoffe ihr habt Euch schon gut eingelebt und habt eine tolle Zeit. Der Anfang war wirklich unter einem großen Motto: Permanente Müdigkeit. Kann mich noch sehr gut erinnern. Ohne einen ausgeklügelten Schichtplan in der Nacht, wäre ich wohl jetzt noch müde von den ersten Monaten mit dem kleinen Mädchen.
      Ein schönes Wochenende 🙂

  2. Ja, „permanente Müdigkeit“ trifft es bei uns auch. Daher ist’s derzeit auch recht ruhig in meinem Blog. Aber ich geb die Hoffnung nicht auf, dass das eines Tages auch wieder besser wird.

    Und auch wenn uns die kleine Maus manchmal schon ganz gut auf die Palme bringen kann, hergeben mögen wir sie dennoch nicht mehr!!!

    LG und auch euch ein schönes, sonniges Wochenende,
    Katrin

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.