permalink

2

2013

Das neue Jahr hat begonnen und unsere große Feiertagstour ist heute zu Ende gegangen. Jetzt folgen einige Tage nichts tun bevor es nächsten Montag wieder mit der Arbeit weitergeht.

Seit 24.12. sind wir fast genau 700 Kilometer in Tirol rumgefahren: Zwischen Omas und Opas hin- und her, mit Freunden plus Familie in eine Therme ins Zillertal und schließlich ging es Silvester zu guten Freunden in die Nähe von Salzburg.

Ganz fein war das heurige Silvester, langsam werden wir ruhig. In der Nacht vom 30. auf den 31. waren wir um zwei im Bett, in der Neujahrsnacht um etwa drei Uhr. Vor wenigen Jahren noch wäre das definitiv keine Zeit gewesen aber mit unserem kleinen Fräulein muss der Schlaf in die Nacht, da pünktlich um 8 die Fragen nach Mama und Papa im Raum steht und die Dame mit einem „Ausi“ das Bettchen verlassen möchte.

Die Knallerei in der Nacht war für unser kleines Fräulein kein Problem, fast direkt vor ihrem Fenster haben wir die Raketen gezündet und der Schlaf wurde in keinster Weise gestört. Der ursprüngliche Plan, um Mitternacht auf einen kleinen Hügel zu gehen um dort mit Blick auf die Stadt Salzburg zu feiern, mussten wir absagen. Unser IKEA-Babyphone hat leider nicht die nötige Reichweite für solche Ausflüge. Egal, kurzerhand blieb die ganze Runde beim Haus und wir haben dort ins neue Jahr gefeiert.

Tja, heute ist es soweit: Das neue Jahr ist da, die Vorsätze müssen ab nun befolgt werden. Welche Vorsätze? Mehr schreiben? Ich starte zumindest gut. Gesunder essen? Missed, die Lieferpizza ist gerade bestellt worden 🙁

Und sonst? Die Neujahrspläne für meinen kleinen Grafikladen sind gesponnen, jetzt heißt es diese auch erfolgreich umzusetzen. Mehr dazu in Bälde.

Mir bleibt noch Euch allen ein ganz tolles 2013 zu wünsche, viel Gesundheit, viel Freude und dass Eure Ziele, Träume und Wünsche wahr werden.  🙂

2 Kommentare

  1. Happy New Year und nur das Allerbeste für uns alle: Gesundheit, Glück, Liebe, Erfolg in allen Lebenslagen und dass alle Träume/Wünsche in Erfüllung gehen.

    Ich hoffe mal, dass 2013 positiver für uns wird, als es angefangen hat: Punkt 00:15 Uhr waren wir nämlich pitsche-patsche-nass, da wir unbedingt das tolle Höhenfeuerwerk und die Open-Air-Silvester-Party in Sankt Peter-Ording miterleben wollten und es neben jeder Menge Sturm auch jede Menge Regen gab. Gegen 00:30 Uhr waren wir dann auch schon in unseren Betten: mein Mann in der Kurklinik, ich in der Ferienwohnung. Nicht gerade motivierend…

    Aber da man glücklicherweise nur alle 4 Jahre Anrecht auf ne Kur hat, wird nächstes Silvester vermutlich wieder netter (schon alleine, weil wir dann schon zu dritt sind) *positivdenk*

    • Unser letztes Silvester vor der Geburt standen wir um Mitternacht zu zweit auf einer viel befahrenen Straßenbrücke, da von unserer Gruppe alle zu faul waren noch mal raus zu gehen. Da standen wir dann zu zweit ohne Musikmit einem kleinen Fläschchen Sekt das letzte Silvester ohne unsere junge Dame.
      War trotzdem ein besonderer Moment, vor allem der Gedanke das letzte Mal ohne Nachwuchs zu feiern.
      Heuer wird ein ganz besonderes Jahr für Euch. Alles Gute und viel, viel Freude. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.