permalink

4

Nebenjob Matschkopf

Vorgestern Abend haben wir den Kaufvertrag für unsere neue Wohnung unterzeichnet. Damit sind wir dann jetzt wohl Pleite. Hoffen wir mal, dass alles so klappt, wie die nette Dame von der Bank behauptet hat. Die erste Rechnung kam schon gestern, die Honorarnote vom Notar für die Beglaubigung der Bauträgerunterschriften. Wann der Bau dann wirklich los geht, werden wir wohl erst sehen, wenn der Bauzaun wirklich steht.

Wir werden jedenfalls demnächst den Möbelschweden und ein neues Möbelhaus hier in der Nähe besuchen, um uns vertiefende Gedanken über unsere künftige Küche zu machen. Juhui….

Die junge Dame ist nun schon seit einer Woche in der Kinderkrippe und hat sichtlich viel Spaß an der Sache. Glücklicherweise ist unser junges Frl. allem Neuen gegenüber sehr aufgeschlossen, hat wenig Berührungsängste und ist sehr gesellig. Die Eingewöhnung war somit kein großes Problem. Auch die Oma hatte bei unserem Bauträgerunterschriftengespräch schon ihren ersten großen Einsatz alleine mit der kleinen Dame. Hat alles perfekt geklappt, die Beiden unterhalten sich immer gegenseitig aufs Beste.

Ich selbst bin nun schon erfolgreich seit letztem Freitag am Kränkeln. Am Lienzwochenende hauptsächlich im Bett, Montag und Dienstag ebenso mit Wärmflasche tief bis unter die Ohren in Bergen von Decken vergraben (bis auf den kurzen Ausflug zu unserem Bauträger).

Ach, und am Montag Abend war ich noch schnell (natürlich mit kranker Matschbirne) bei einem potenziellen Kunden, der gerne eine 300-seitige Chronik hätte. Ein wirklich dickes Projekt. Ein weitere Grafiker war auch anwesend, der eher zur Kategorie Schreihals gehört und bei mir keinen so professionellen Eindruck erweckte. Nun gut, den Kostenvoranschlag werde ich erstellen, mal sehen wer den Zuschlag bekommt. Die Entscheidung steht erst im Jänner an.

Auch bei diesem Termin war ich nicht wirklich fit, aber inzwischen bin ich schon routiniert, lädiert irgendwohin zu gehen. Heute Abend ist Weihnachtsfeier Nummer eins der Saison, Morgen folgt Nummer zwei.

Weihnachten rückt unaufhaltsam näher, aber ich bin inzwischen zumindest schon ein wenig darauf vorbereitet: Mein Amazon-Warenkorb wird dicker und dicker.

So, jetzt seid ihr wieder alle auf dem neuesten Stand. P.S.: Via Instagram könnt ihr mir auch visuell folgen 😉

Bis bald…

4 Kommentare

  1. Ja, ja, die Erkältungswelle greift mal wieder um sich und sucht sich seine Opfer. War auch die letzten beiden Tage auf der Couch statt im Büro und bin nun langsam wieder unter den Lebenden. Wobei der für morgen geplante Weihnachtsmarkt-Besuch wird wohl trotzdem ausfallen. Naja, läuft ja nicht weg…

    GUTE BESSERUNG auch dir!!!! Übernimm dich nicht mit all deinen Projekten, sondern spann auch mal aus und lass dich zuhause pflegen. Ich drück dir die Daumen, dass es dann bald wieder bergauf geht!!!

    • Oje, auch Dir gute Besserung. Es ist einfach doof wenn man eine Matschbirne ist. Danke für die netten Wünsche und keine Sorge: Ich kann schon ordentlich NEIN sagen, wenn ich was nicht will. Das große Buch-Projekt wäre für das ganze nächste Jahr wichtig, da geh ich dann schon auch mit Schnupfennase zur Besprechung. Das war also schon ok so.

      Vielleicht geht sich Dein Weihnachtsmarkt-Besuch doch noch aus, ein stärkender Punsch wäre vielleicht gar kein Fehler 😉 Aber, wie Du schon geschrieben hast, gibt es den Punsch sicher nächste Woche auch noch….

      Bei uns am Christkindlmarkt gibt es heuer wieder superlecker Orangen-Hollunderpunsch. Der sollte am Wochenende auch wieder getrunken werden, wenn ich wieder ganz fit bin. 🙂

      • Hmmm, Organgen-Hollunder-Punsch klingt super. Wenn der ohne Alkohol ist, trink ne Tasse für mich mit 🙂 Und für mich gibts zuhause leckeren Orange-Marzipan-Tee – der ist auch nicht zu verachten.

        Ich drück dir die Daumen, dass du am Wochenende wieder fit bist und den Besuch am Christkindlmarkt in vollen Zügen genießen kannst!!!

        • Der Punsch ist ohne Alkohol und wir haben ihn vorletztes Jahr während der Schwangerschaft entdeckt. Dein Orangen-Marzipantee kingt aber auch sehr lecker. Mal sehen ob ich so einen auch irgendwo bei uns entdecke. 😉

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.