permalink

8

Weihnachten in Sicht

Jedes Jahr will ich schon im September alles erledigt haben um im Dezember keinen Stress zu bekommen. Jedes Jahr bekomme ich im Dezember einen Stress, weil ja noch sooooo viele Zeit war.

Meine heutige Mission: Den Amazonwarenkorb zu füllen und die ersten Geschenke  bestellen.

*vier-Stunden-später*

Hmm…….. Warum sind da bloß so viele Sachen für mich selber drin?

Habt ihr schon die ersten Weihnachtsgeschenke besorgt?

8 Kommentare

    • Ich bin mir nicht sicher, ob von mir selber gemachte Geschenke wirklich Freude verbreiten *grins* 🙂
      Wow, dann bist Du ja sozusagen schon im Endspurt der Weihnachtsbastelaktion. Gratulation. 🙂

  1. Tröste dich: ich hab noch nicht einmal Ideen, was ich meinen Lieben schenken könnte. Glaub, das wird – wie alle Jahre – wieder ziemlich spontan entschieden und organisiert…

    Aber noch schlimmer ist die Frage von Eltern und Schwiegereltern: „Was wünscht ihr euch denn zu Weihnachten?“ Da sollte einem schon was Vernünftiges bei einfallen, sonst könnte die Bescherung kritisch werden (und mit Schauspiel-Geschick verbunden sein).

    • Ja, so ähnlich ist es bei mir auch: Es ist echt schwer was Tolles für andere zu finden. Wobei ich mich dann schon immer sehr freue, wenn ich was Passendes verschenke. Es freut mich eigentlich mehr jemanden was zu schenken, über das er sich richtig freut, als selber beschenkt zu werden.

      Denn Spruch: „Was möchtest den Du zu Weihnachten?“, find ich immer sehr doof. Ich mag schon lieber überrascht werden, auch wenn das immer ein wenig schwieriger ist. Wenn ich schon weiß was ich bekomme, kann ich es ja gleich selber kaufen.

      Meine Lösung der letzten Jahre: Entweder etwas was ich gerne hätte, aber mir aber nie selber kaufen würde oder eine umfangreiche Amazon-Wunschliste aus der dann gewählt werden kann. Bin damit eigentlich sehr gut gefahren. 😉

      • Wir haben inzwischen eine Lösung für die leidige „Was-wünscht-ihr-euch-denn-zu-Weihnachten?“-Frage gefunden und unsere Eltern erst einmal vor eine gemeinsame Aufgabe gestellt: ein Stubenwagen für unseren Zwerg.

        Jedes Elternpaar hat wohl noch irgendwelche Teile von früher auf dem Boden rumliegen – aber keiner kam so wirklich zu Potte, wie und was denn überhaupt. Jetzt sollen sie sich einfach mal zusammenschließen (im Zuge der Wiedervereinigung gleich eine Ost-West-Kooperation) und aus den Einzelteilen ein Ganzes machen. Bin ja schon gespannt auf das Ergebnis 🙂

        • Super Idee 🙂 Wir hatten keinen Stubenwagen aber bei Bekannten von uns ist der Stubenwagen ganz wichtig und richtig praktisch. Find ich eine tolle Sache, mal sehen wie der überregionale Kinderwagen dann aussehen wird.
          Habt ihr den schon ein gutes Buch über die Schwangerschaft? Wir hatten ein ganz Tolles in dem Woche für Woche, jeder Tag und jeder nächste kleine Schritt im Bauch beschrieben wird. War vor allem für mich als werdender Papa spannend, da das ganze Wunder so greifbarer wurde.
          Bin mal gespannt wie es bei Euch weitergeht 🙂

          • Ein Buch über die Schwangerschaft haben wir noch nicht. Aber dafür eine tolle Website, auf der wir uns auch über jeden einzelnen Entwicklungsschritt unseres Würmchens informieren können – zusammen mit vielen nützlichen Tipps für die Schwangerschaft und das Leben danach: http://www.babycenter.de Kann ich nur empfehlen!!!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.