permalink

6

Der erste Kuss

Heute hat mir das kleine Fräulein den ersten Kuss gegeben. Ihr könnt Euch ja gar nicht vorstellen, wie lieb und süß das war.

Obwohl, so einfach wie es klingt, war die ganze Geschichte gar nicht. Als das kleine Fräulein mit weit aufgerissenem Mund auf mich zusteuert, denke ich als erstes an ihre drei messerscharfen Zähne, die mir vermeintlich die Nase abbeißen wollen. Doch Frl. S. reagiert blitzschnell und sagt mir, ich solle bleiben.

Und tatsächlich bekomme ich einen ganz zarten Kuss, irgendwo zwischen Nase und Stirn. Ohhh…….. so lieb.

Ein wenig üben muss die kleine Dame noch und vielleicht sollte sie ihren Mund nicht komplett aufreißen, wenn sie Küsschen verteilt, aber das wird noch, es war ja schließlich Premiere und der erste Kuss für den Papa. 🙂

6 Kommentare

  1. Ach nein es süß!!! Aber das Gefühl von Zähnchen in der Nase kenn ich. Auch wenn es bei meiner erst 2 sind, dürften die Schmerzen genauso sein.

    • Aber nach den ersten Zähnchen weiß man wenigstens schon welche Nächte auf einen zukommen 😉
      aber Respekt habe ich schon von den kleinen Beißerchen, auch wenn man einen lieben Kuss bekommt.

  2. Aaaii, ist das süß! Wir geben uns immer einen Eskimokuss…das sieht dann so aus, dass mir der Miniheld seine Nase quasi ins Gesicht rammt, aber süß ist es trotzdem.!!

    • Oje, wie lieb. Werde dem Fräulein mal die Eskimotechnik erklären, dann werden wir sehen, ob ich auch mit ihrem riesigen und gefährlich aussehenden Stupsnäschen gerammt werde 😉

  3. Väter!!! Tsss, jetzt freun sie sich und in 14 Jahren verrammelkn sie die Haustür, damit der freund nicht zum küssen kommen kann… ;)))
    Nein, Spaß, ich kann gut verstehen, daß du die Paparolle voll und ganz auskostest. Und das ist genau richtig so!!!
    LG Tine

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.