permalink

0

Sprachkenntnisse

Arme, arme Zutaten...

Arme, arme Zutaten...

Mein Schulitalienisch ist eingerostet und dürftig. Glücklicherweise beherrscht Frl. S. die Sprache über die normalem Urlaubsbedürfnisse hinaus. Die Kommunikation bei unseren Italienurlauben ist also sicher, fest eingeteilt und es gab bisher noch nie ein Problem.

Einzig, wenn Frl. S. ein sehr schnelles Gespräch führt und im Anschluss vergißt Herrn S. den Inhalt des Gesprächs mitzuteilen, steht Herr S. etwas ratlos herum. Aber das ist meist auch nicht weiter schlimm, guckt sich Herr S. inzwischen einfach ein wenig die schöne Landschaft an. Die funktioniert auch ohne Sprache. 🙂

Die Italiener sind sehr um Ihre Gäste bemüht und versuchen eventuelle Sprachbarrieren durch übersetzte Speisekarten auszuschließen. Da deren Deutsch leider in etwa auf Höhe meines Schulitalienischniveaus ist, sind lustige Momente beim Lesen der Speisekarten sicher.

Wenn man Unterhaltung will, sollte man sich eine übersetzte Karte bringen lassen, wenn man wissen will, was es in diesem Restaurant zu essen gibt besser eine italienische Speisekarte lesen und einen Platz neben Frl. S. suchen.

Arme, arme erfrorene Inhaltsstoffe 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.