permalink

2

Lieber Wichtel

Heuer bin ich endlich wieder einmal aktiver Wichtel und Bewichtelter. Bei Nicole vom Blütenschimmer hat sich eine kleine Wichtelgruppe zusammengefunden.  Es folgt daher nun der Versuch mich ein wenig zu beschreiben um Dir, lieber Wichtel,  Deinen Job zu erleichtern.

Landläufig werde ich als kreativer Mensch beschrieben, der als Grafiker vor allem mit der Gestaltung von Papier beschäftigt ist. Daher mag ich diese Medium sehr, sehr gerne und war ganz verliebt in die kleinen Papierläden Venedigs, als wir dort letztes Jahr einen Kurzurlaub machten. Die Notizbüchlein, Kalender, Stempel, Gravurgerätschaften, etc. hätte ich am liebsten sofort alle mitgenommen. Gekauft habe ich schließlich eine supertolle Leselupe, mit der ich inzwischen meine großen Fotodrucke kontrolliere.

Dawanda ist ein sehr kreatives Onlinekaufhaus mit unterschiedlichsten Läden (wo ich selber auch einen kleinen Laden mit Buttons betreibe). Dort stöber ich sehr gerne und habe auch schon einige Geschenke finden können. Bei meinem Profil ist auch eine Liste meiner Lieblingsshops, die ganz feine Sachen haben (jetzt vielleicht nicht die Buttons, die mache ich ja selber 🙂 ) Und hier eine spezielle Dawanda-Wichtel-Wunschliste 😉

Wie man auf diesem Blog lesen kann, habe ich eine gaaaanz liebe kleine, fünf Monate alte Tochter. Auch dies ein kleiner Hinweis auf etwaiges Wichtelzeugs 🙂

Mit unserem kleinen Töchterchen sind wir seit heuer eine kleine Familie und eine kleine Familie braucht auch einen eigenen kleinen Weihnachtsbaum. Und wenn ich das nächste Mal in einem Satz vier Mal das Wort klein verwende, bin ich nicht beleidigt, wenn ihr den RSS-Feed kündigt. Zurück zum Thema. Bisher gab es bei uns keinen Weihnachtsbaum, weil ja sowieso überall welche rumstehen und der Weihnachtsabend bei den Eltern verbracht wurde. Tja, dies wird heuer anders sein. Wir bauen einen Baum auf und sind noch auf der Suche nach einem netten Christbaumschmuck. Gerade heute habe ich bei Papagena ganz hübschen Christbaumschmuck gefunden. Auch hier ist DIY und eine individuelle Lösung, fern ab von der genormten bunten Massenkugel, mein (unser) Favorit 🙂

Ich nasche eigentlich schon auch gerne, nur so am Rande erwähnt. 😉

So, da wäre dann noch Amazon. Hmmm….. schwer. Da ich mir ja einen Bücherstop auferlegt habe. Bücher also eher nicht, danke.

Kommen wir ein wenig zu den Sachen, über die ich mich nicht so freuen würde:

  • Also eine Krawatte wäre schon sehr übel (Da ich vor kurzem hier ein Bild von mir mit Halsdrossel gezeigt habe, will ich hier keinen auf komische Ideen bringen).
  • Allgemein bin ich bei so Kleidungszeugs recht wählerisch; Geschenke in diese Richtung sollten besser bei Frl. S. bleiben und nicht in Wichtelkompetenz übergehen.
  • Hmm…….
So lieber Wichtel. Ich hoffe Dir ein wenig geholfen zu haben. Wenn nicht, einfach melden, he, he, he…. 😉

 

2 Kommentare

  1. Also so einen „Mir ist ein bisschen schwanger“ Button hätte ich letztes Jahr gut gebrauchen können. Ich hab mir dann selber einen mit meiner Kinder-Button-Maschine gemacht 🙂 Wie machst Du das mit dem Shop? Hast Du den als Nebengewerbe laufen?

  2. Wer weiß, vielleicht brauchst Du ihn ja doch noch irgendwann, wenn es einen zweiten Minihelden bzw. Miniheldine gibt 😉
    Ja, der Shop läuft neben meinem „normalen“ Laden. Die verkaufe ich dann nicht nur bei Dawanda, sondern auch im „echten“ Leben. Habe schon einige Taufen, Hochzeiten, Junggesellenabschiedsparties und ähnliches mit Buttons ausgestattet. Letztens habe ich Buttons für ein Mops-Hundetreffen gemacht 😉 Find ich ganz spannend, aber das wäre wohl zu lange um es hier näher zu beschreiben.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.